Sabine Bode Pressefoto I © Olli Haas

Comedy-Lesung mit Sabine Bode „Stress mich nicht, Alter!“

STRESS MICH NICHT, ALTER!

Sabine Bode präsentiert mit einem Best of aus ihren drei letzten Bestsellern Pointen-Feuerwerk (nicht nur) für Postjugendliche.

Sabine Bode findet vieles komisch und ist es dabei selbst: Ob mit ihrem Mega- Bestseller „Älterwerden ist voll sexy, man stöhnt mehr“ (seit 134 Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste, Juni 2022) ihrer Anti-Wellness-Satire „Lassen Sie mich durch, ich muss zum Yoga“ (Goldmann/Penguin Random House) oder ihrem neuesten Werk „Sorgen sind wie Nudeln, man macht sich immer zu viele” – die Bochumerin kommt stets humorvoll-hysterisch ohne Komma auf den Punkt. In bester Aufsteh-Komik-Manier bietet sie einen turbo- trockenen Themenmix um von Speed-Yoga bis zu Mittelstrahlurin.

Sabine Bode Gurke I © Olli Haas

Ohne Rücksicht auf Verluste geht die Satirikerin dabei vielen essentiellen Fragen nach: Warum schreibt die Werbung Frauen vor, dass die einzigen Freuden des Mittelalter-Daseins „Lachen, niesen, in die Buxe strullern“ heißen?
Darf man seinen Friseur töten, wenn dieser fragt „Na, wollen wir’s mal ein bisschen frecher machen?“ Wieso macht jeder gestresste Großstädter die fünf Tibeter, aber niemand in Tibet die acht Gelsenkirchener?

Wie soll ich meine innere Ruhe finden, wenn ich nicht mal weiß, wo mein rechter Hausschuh ist?“ Antworten weiß die Humor-Fachfrau auch nicht immer, aber eins ist klar: Die skurrile Sinnsuche der Generation „Früher war auch mehr Schulterpolster“ gestaltet sich krachend komisch, erschütternd ehrlich und genüsslich gemein.

Zur Person

Eine herrlich witzige Autorin mit einer Beobachtungsgabe, die schon an Spionage grenzt

WAZ

Sabine Bode, Jahrgang 1969, ist Autorin und Komikerin. Als Gagschreiberin arbeitete sie unter anderem für Harald Schmidt, Anke Engelke, Hape Kerkeling oder Atze Schröder, bis sie über die Lesebühnen schließlich zur Stand-Up-Comedy kam. Sabine Bode zählt zu einer gesellschaftlichen Randgruppe („Verheiratet, zwei Kinder, kein Weber-Grill“) und lebt in Bochum.

Bücher

  • Kinder sind ein Geschenk, aber ein Wellness-Gutschein hätt‘s auch getan (Lappan, 2016)
  • Älterwerden ist voll sexy, man stöhnt mehr (Goldmann/Penguin Random House – Platz 2 der Jahresbestsellerliste „Paperback Sachbuch“ 2019)
  • Lassen Sie mich durch, ich muss zum Yoga – Achtsames Ausatmen für Postjugendliche mit aufgehendem Mittelfinger im Morgenrot (Goldmann, Penguin Random House, 2021)
  • Sorgen sind wie Nudeln, man macht sich immer zu viele (Goldmann, Penguin Random House, 2022)
PRESSESTIMMEN zu „Älterwerden ist voll sexy, man stöhnt mehr“

Authentisch, urwüchsig und unverstellt … Ihre scharfsinnigen Beobachtungen treffen ins Schwarze.

WAZ Hattingen 22.01.2020

Schonungslos offen, ehrlich und herzlich.

Bunte.de 12.11.2019

„Älterwerden ist voll sexy, man stöhnt mehr.“ So heißt das neue Buch von Comedy-Autorin Sabine Bode – und genauso lustig ist es auch.

brigitte.de 28.11.2019

Selten so gelacht!

Stadtmagazin Witten 03/2020
PRESSESTIMMEN zu „Lassen Sie mich durch, ich muss zum Yoga“

Bissig, zynisch und treffsicher holt uns Sabine Bode genau in unserem Alltag ab und schlägt uns den Zeitgeist um die Ohren.

Radio 91.2 Dortmund

Ein sehr unterhaltsames Buch über unsere verzweifelte Suche nach Entspannung.

HR 1

Hippe Wellness-Lifestyle-Angebote treffen auf eine großartige Comedy-Autorin, da wird Grinsen und Lachen zum neuen Yoga.

Männer Media

Lach-Yoga für die Gesichtsmuskeln und Anregungen zum Nachdenken über all das, was so selbstverständlich unseren Alltag bestimmt.

Antenne Saar

Pointiert, trocken, gut beobachtet

Hörzu, Heft 15/2021
  • Einlass: 18.30
  • Beginn: 19.30
  • Ende ca.: 21.30
  • Künstler Website: https://www.fraubode.de/
  • Tickets unter: 03634-623092
  • Tickets unter: bestellung@dreysehaus.de

Datum

18 Nov 2022

Uhrzeit

19:30 - 21:30

Mehr Info

Tickets
Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda

Veranstalter

Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda
Telefon
03634-623092
E-Mail
bibliothek@dreysehaus.de
Website
https://open.dreysehaus.de/
Tickets
Luftbild Volkshaus Sömmerda mit Logo "20 Jahre Volkshaus Sömmerda" | © Ralf Nicolai